START-Programm und Wittgenstein-Preis 2019 / Deadline 20.09.2018

START-Ausschreibung

Das START-Programm dient der Förderung von in Österreich tätigen NachwuchswissenschafterInnen (2-8 Jahre nach Promotion), die gemessen an internationalen Maßstäben einen herausragenden wissenschaftlichen Werdegang vorzuweisen haben und für die Zukunft beträchtliche Leistungen erwarten lassen.

Ein START-Projekt bietet den ProjektleiterInnen neben der Finanzierung einer eigenen Forschungsgruppe auch die Möglichkeit, das eigene Gehalt aus den Geldmitteln zu finanzieren und ist für ForscherInnen aller Länder, die ihre Forschungsarbeiten an einer österreichischen Forschungsstätte durchführen wollen ausgeschrieben. Ein START-Projekt in der Höhe von bis zu 1.2 Mio. € soll eine finanzielle Absicherung der Forschung über einen Zeitraum von sechs Jahren ermöglichen. Das Programm richtet sich an exzellente ForscherInnen aller Fachdisziplinen.

Anträge sind ausschließlich in Englisch bis 20. September 2018(Poststempel) an den FWF zu richten.

Bitte beachten Sie, dass der FWF derzeit an einer Weiterentwicklung und zusätzlichen Stärkung des START-Programms arbeitet und daher plant – abhängig von der Budgetsituation – zukünftige Ausschreibungen in einem überarbeiteten Format durchzuführen. Weitere Informationen dazu werden rechtzeitig über die Website und den Newsletter des FWF bereitgestellt.

 

Wittgenstein-Ausschreibung 2019

Gemeinsam mit der Ausschreibung des START-Programms erfolgt auch die Ausschreibung für den Wittgenstein-Preis 2019. Der Wittgenstein-Preis ist der höchstdotierte Wissenschaftspreis in Österreich. Ziel des Wittgenstein-Programms ist die Auszeichnung und Förderung von WissenschafterInnen, die herausragende wissenschaftliche Leistungen erbracht haben und in der fachspezifischen internationalen Scientific Community eine anerkannte Stellung einnehmen.

Nominierungen von dazu berechtigten Personen sind ausschließlich in Englisch bis 20. September 2018 (Poststempel) an den FWF zu richten.

Siehe: https://www.fwf.ac.at/de/forschungsfoerderung/fwf-programme/start-programm/ und https://www.fwf.ac.at/de/forschungsfoerderung/fwf-programme/wittgenstein-preis/