EU-Funding: Calls & Info Events

Hier gibt es einen aktuellen Überblick über die wichtigsten, bevorstehenden Veranstaltungen, Termine und Informations-Kamapagnen zum Thema EU-Fundings.
Here you will find an up-to-date overview of the most important upcoming events, dates and information campaigns on the topic of EU funding.  English Information please see the detail links.

Bei Fragen und Interesse an internationalen Fördermöglichkeiten kontaktieren Sie das Team von Support Kunst und Forschung gerne unter: eu_support@uni-ak.ac.at
If you have any questions or are interested in international funding, please feel free to contact the team Support Art and Research at: eu_support@uni-ak.ac.at

 


ELIA

ELIA is a globally connected European network that provides a dynamic platform for professional exchange and development in higher arts education. With over 260 members in 48 countries, it represents over 300.000 students in all arts disciplines. ELIA advocates for higher arts education by empowering and creating new opportunities for our members and facilitating the exchange of good practices.

As die Angewandte is an institutional ELIA member, our staff has access to ELIA Events. Please note: you need to register with your institutional Mail Adress here.

See all upcoming Events

20 September 2021: Arts in Education Spotlight Session (Online). A vehicle for identity formation

Join the first ELIA Arts in Education Platform Spotlight Session, focusing on the mature art student’s journey and lifelong learning (topics which ELIA members have identified as relevant). This online event celebrates the launch of the new ELIA Arts in Education Platform. Together with representatives from Limerick School of Art and Design, we will explore self-determination, reflection and the formation of identity within higher arts education. Afterwards, join our speed networking session, and meet one-to-one with likeminded arts education professionals. Details

 


Sparkling Science 2.0

Deadline: 9. November 2021

Im Herbst diesen Jahres startet die erste Ausschreibung von „Sparkling Science 2.0„, die vom BMBWF getragen und vom OeAD koordiniert wird. Sie lädt alle interessierten Forschungseinrichtungen, NGOs, Verbände etc. ein, Projekte einzureichen und gemeinsam mit Schulklassen und weiteren Citizen Scientists zu forschen.

Vor Start der Ausschreibung informieren wir alle Interessierten im Zuge einer Infoveranstaltung über Voraussetzungen und Details zur Einreichung. Dort werden u.a. die Eckpunkte zur neuen Ausschreibung sowie die Erfahrungen von Schulen und Forschenden aus der Vorgängerinitiative „Sparkling Science“ präsentiert. Natürlich bieten wir auch entsprechende Möglichkeiten, Fragen zu stellen.

Q&A-Sessions für Einreichende

Weitere Details


HORIZON EUROPE

Die Europäische Kommission hat einen Entwurf des Annotated Model Grant Agreement (AGA) für Horizon Europe veröffentlicht.
Das Annotated Model Grant Agreement ist eine von der Europäischen Kommission kommentierte Version des Model Grant Agreement, also des EU-Fördervertrags. Der Fokus dieses ersten AGA-Entwurfs liegt auf relevanten Informationen für die Antragstellung sowie die Fördervertragserstellung in Horizon Europe. An der Erstellung eines finalen Annotated Model Grant Agreements wird derzeit noch gearbeitet.
Das Annotated Model Grant Agreement sowie weitere hilfreiche Unterlagen für Ihre Anragstellung in Horizion Europe finden Sie am EU Funding & Tenders Portal unter Reference Documents“.

FFG-Akademie: Antragstellung in Horizon Europe – Schwerpunkt kooperative Projekte“
online, 2 Vormittage am 9. und 10. November 2021

Das praxisnahe und kostenlose Training richtet sich an alle InteressentInnen aus Wissenschaft und Wirtschaft, die eine Projekteinreichung (Koordination oder Projektteilnahme) von kooperativen Projekten in Horizon Europe planen. Kooperative Projekte finden sich vorwiegend in den sechs thematischen Clustern der Säule 2 (Globale Herausforderungen und industrielle Wettbewerbsfähigkeit Europas). Die Trainingsinhalte sind vor allem für erstmalige ProjektteilnehmerInnen oder KoordinatorInnen relevant. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine konkrete aktuelle Projektidee für Horizon Europe.
Das Training und die begleitenden Materialien vermitteln Ihnen fundiertes Wissen zu allen Phasen der Vorbereitung eines Horizon Europe-Projektes (von der Projektidee bis hin zur Antragstellung). Praktische Übungen bringen Ihnen wichtige Erfolgskriterien näher. Vor dem Training erhalten Sie einige Unterlagen zur Vorbereitung. Weitere Unterlagen werden nach dem Training zu Ihrer Verfügung gestellt.
Achtung: das Training ist nicht relevant für Projekte der Säule 1 und 3 von Horizon Europe (EIC, ERC und Marie Curie).

Agenda und Anmeldung

 

30 September 2021: Online COST Workshop for applicants
On 30 September the FFG Academy offers an online training for proposers for the upcoming COST collection date (29 October). The FFG training provides information on the main principles, the key features of your application, and also gives practical examples. For further details and registration check the COST event website.

Info Packages for MSCA Proposals Available Online
The FFG Academy has prepared a new online information package for MSCA Postdoctoral Fellowships (deadline 12 October) and one for MSCA Doctoral Networks (deadline 16 November), respectivley, to provide orientation and support for applicants preparing a proposal under these two calls.


EU Innovationsfonds / Stadt Wien

in Kooperation mit dem Verband der Öffentlichen Wirtschaft und Gemeinwirtschaft Österreichs (VÖWG) und dem Verband kommunaler Unternehmen Österreichs (VKÖ) organisiert die Abteilung Wirtschaft, Arbeit und Statistik der Stadt Wien (MA 23) in diesem Jahr eine zweiteilige Webinarreihe zum EU-Innovationsfonds zur Förderung von Projekten im kommunalen Umfeld.

Der EU-Innovationsfonds wird von 2020 bis 2030 Demonstrationsvorhaben im Bereich innovativer Technologien und bahnbrechender industrieller Innovationen zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes fördern. Für Projekte, zum Beispiel in der Erzeugung erneuerbarer Energie oder der Energiespeicherung, werden umfassende finanzielle Mittel aus dem EU-Emissionshandelssystem zur Verfügung stehen. Dazu sollen jährlich bis 2030 zwei Ausschreibungen stattfinden, darunter eine Ausschreibung für Projekte mit einem Investitionsvolumen von über 7,5 Millionen Euro (jeweils Anfang drittes Quartal) und eine Ausschreibung für Projekte mit einem Investitionsvolumen unter 7,5 Millionen Euro (jeweils Ende viertes Quartal).

Sollten Sie bereits konkrete Projektideen haben, sind Sie herzlichst dazu eingeladen, diese im Rahmen der Workshops kurz zu präsentieren und Fragen zu Ihrem Projekt an die Vortragenden zu stellen – wir bitten um vorherige Anmeldung.

  1. Webinar zum EU-Innovationsfonds

Fördercall für Großprojekte (Investitionsvolumen von über 7,5 Mio. Euro)

Donnerstag, 26. August 2021, 9–12 Uhr, online

Marktreife Großprojekte, die CO2-arme Lösungen durch den Einsatz bahnbrechender Technologien in den Bereichen erneuerbare Energien, Energiespeicherung sowie für energieintensive Industriezweige bieten, werden im Rahmen des EU-Innovationsfonds mit Einnahmen aus dem EU-Emissionshandel gefördert. Für den Zeitraum bis 2030 stehen rund 10 Mrd. Euro zur Verfügung. Das Webinar vermittelt Informationen zur Förderfähigkeit von Großprojekten, den Förderhöhen, Förderbereichen, Förderkriterien und zur Einreichung.

  1. Webinar zum EU-Innovationsfonds

Fördercall für Kleinprojekte (Investitionsvolumen von unter 7,5 Mio. Euro)

Donnerstag, 18. November 2021, 9–12 Uhr, online

Der EU-Innovationsfonds fördert innovative Kleinprojekte zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes. Gerichtet ist die Förderung an marktreife Projekte mit einem Investitionsvolumen von bis zu 7,5 Millionen Euro aus den Bereichen Erzeugung erneuerbarer Energien, Energiespeicherung oder energieintensive Industrien. Im Rahmen des Webinars werden Informationen zum Fördergegenstand, den Förderhöhen, Förderkriterien und zum Ablauf der Einreichung vermittelt.

Weitere Informationen und Unterlagen finden Sie auf der Website sowie im Förderportal der Europäischen Kommission.


Neue Datenbank zu ERC-geförderten Projekten

Auf der ERC-Website findet sich eine neue Datenbank mit Statistiken und Informationen zu ERC-geförderten Projekten. Angaben zu allen bisher bewilligten ERC Grants (alle ERC-Förderlinien in FP7 und H2020) können auf drei Arten angezeigt werden: als Liste, als Karte, und in Diagrammform.

Durch Filter kann die Suche angepasst werden, beispielsweise nach Förderlinie, Land der Gasteinrichtung, Projektthema oder Ausschreibungsjahr. Zusätzlich gibt es eine Freitextsuchfunktion.

Neue ERC-Datenbank: https://erc.europa.eu/projects-figures/erc-funded-projects

Weitere häufig gestellte Fragen finden Sie hier.


NEW EUROPEAN BAUHAUS: Events

Within the New European Bauhaus Initiative, numerous online EVENTS are taking place in the coming weeks, organised by art schools, NGOs and various initiatives across the EU. Check out the website for up-dated information on the programme and registration where necessary, all events are free!

https://europa.eu/new-european-bauhaus/events_en


Working programme CERV (Citizens, Equality, Rights and Values) 2021-2022 and first Calls published

The programme CERV“Citizens, Equality, Rights and Values“ (CERV) (former „Europe for Citizens“) has been adopted, and the working programme for 2021-2021 is available, the first seven Calls have been published on the Funding and Tender Opportunities Portal.


Neue EU-Open-Access-Plattform

Die Europäische Kommission hat die Open-Access-Veröffentlichungsplattform „Open Research Europe“ für die Veröffentlichung von Forschungsergebnissen aus Horizont 2020 gestartet. Die Plattform erleichtert den Projektbegünstigten die Einhaltung der Open-Access-Vorgaben und bietet Forschern einen Veröffentlichungsort, an dem sie ihre Ergebnisse und Erkenntnisse austauschen und eine offene, konstruktive Forschungsdiskussion führen können, u.a. durch Peer Reviews.

Weitere Informationen


Horizon Europe: EU-Expert*innen für Evaluierungen gesucht

Expert*innen unterstützen bei der Bewertung von Anträgen, Projekten und Ausschreibungen und geben Stellungnahmen und Ratschläge ab. Für die Bewerbung als Experte/Expertin im aktuellen „Call for expressions of interest for experts“ ist eine Registrierung in der Datenbank erforderlich.
Der Aufruf bleibt die gesamte Programmperiode 2021-2027 geöffnet, Interessent*innen können sich jederzeit über das Funding & Tenders Portal in die Expert*innendatenbank der Europäischen Kommission eintragen. Je nach angegebenen Expertiseschwerpunkten und Bedarf können die Expert*innen ad hoc für bestimmte Tätigkeiten angefragt werden und erhalten eine entsprechende Aufwandsentschädigung.

Zur Registrierung:
https://ec.europa.eu/info/funding-tenders/opportunities/portal/screen/work-as-an-expert